Kollegiale Fallbesprechung/Intervision-mit Qualität zusammen arbeiten (F-20-309)

Die gemeinsam erarbeitete und eingeübte Lernstruktur ist ein wertvolles Instrument für Teams, sie schweißt zusammen und motiviert. Schwierige Themen werden schnell und präzise versachlicht, fokussiert und Lösungen gefunden. Es gibt künftig weniger unkonkretes, wenig hilfreiches oder verletzendes Feedback untereinander. Fälle werden effektiv analysiert und Verbesserungen auf den Weg gebracht.

Referentin: Gabriele Stenz, Lehrerin für Hebammenwesen, Qualitätsauditorin

Wann: 7.9.20, 17:00 bis 17:45 Uhr

Inhalt

Die Methode der "Kollegialen Intervision" ist eine Form der Beratung von Kolleginnen untereinander. Kolleginnen konsultieren sich nach einer vorgegebenen Gesprächsstruktur und mit verteilten Rollen wechselseitig zu Themen aus dem Hebammenalltag und entwickeln gemeinsam tragbare Lösungen. Sie erlernen, wie sie den Prozess als Basis zum fachlichen Austausch für die Fallbesprechungen nutzen können. In weiteren Terminen können auf Wusch echte mitgebrachte Fälle aus der Hebammenarbeit bearbeitet werden. Die "Kollegiale Beratung" findet real in Gruppen von etwa fünf bis zwölf Teilnehmerinnen statt. Im Onlineseminar findet eine Einführung in die Methode statt.

Die Methode ermöglicht Hebammen im Team ein Fehlermanagement aufgrund der vertraglichen Pflicht zum QM zu betreiben und wertvolle Lernerfahrung durch die strukturierte Analyse von Praxisfällen zu machen.

 

Die Fortbildungsstunde wird mit 1 Fortbildungspunkt als geeignete Fortbildungsmaßnahme gemäß § 9, Absatz 3, Anlage 2 der HebBO Hamburg anerkannt.

Startdatum
07.09.2020 - 17:00
Enddatum
07.09.2020 - 17:45
Ort
Diese Veranstaltung findet als Webinar online statt

Hamburg
Preis
15,00 EUR (DHV-Mitglieder) / 20,00 EUR (Nicht-Mitglieder)
Zurück zur Listenansicht Anmeldung
Nach oben