Wiedergewählt. Unsere 1. Vorsitzende bleibt im Amt!

Auf der Mitgliederversammlung am 14.11.2018 wurde Andrea Sturm in die zweite Amtszeit gewählt: 22 Ja-Stimmen, 4 Enthaltungen und 1 Nein-Stimme
Weiteres aus der Tagesordnung: Zukunftsthemen und Haushalt von 2017 bis 2019, dazu ein kleiner Sektempfang, als Dankeschön für die letzten vier Jahre miteinander.
Nähere Informationen ab 21.11.2018 im Protokoll im Mitgliederbereich, Passwort siehe letzter Rundbrief.

Verhandlungserfolg bei ver.di

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

in den letzten Newslettern und auch in den Betriebsversammlungen hatten wir bereits angekündigt, dass es zum Augst 2018 den Wechsel vom TV KAH in den TVöD geben wird. Wir hatten bisher keine ausführlichen Informationen dazu versendet, da bis vor kurzem noch nichts unterschrieben war. Inzwischen ist das sog. Eckpunktepapier unterschrieben und die redaktionelle Fertigstellung der Überleitungstarifverträge ist auf der Zielgeraden, so dass jetzt der passende Zeitpunkt ist, um über den anstehenden Tarifwechsel und die Tariferhöhungen ab August 2018 ausführlicher zu informieren. Details dazu findet ihr im Flugblatt dazu, das ihr auf unserer Webseite findet.

Das ver.di-FB 3 Team wünscht einen schönen Sommer! 

Hamburg ist Pro-Verschmelzung!

Auf dem letzten Verbandstreffen am 18.4.18 stimmte Hamburg der Verschmelzung von Landesverbänden und dem Deutschen Hebammenverband (DHV)zu.

"Diese Entscheidung ist (ein weiterer) Meilenstein in Richtung eines moderneren Berufsverbands. Sie ist nach einem langen gemeinsamen Weg erfolgt. Wir wollen uns zusammen neu organisieren, damit schnelles proaktives Handeln, demokratische Meinungsbildungsprozesse und Entscheidungen sowie die Bündelung von Synergien unseren Verband schlagkräftiger machen. Viele Kolleginnen haben über Jahre hinweg mit viel Engagement und Überzeugung diesen Weg in Diskussionen und Arbeitsgruppen vorbereitet." DHV

Umgang mit rechten Statements und Parolen

Du willst auch Aufstehen gegen Rassismus? Stammtischkämpfer*innen machen dich fit!

Hamburger Initiativen gegen Rechtsextremismus - Liste der bpb

"Die Frauen- und familienpolitischen Positionen der AfD widersprechen allen ethischen Grundsätzen unseres Berufsstandes." - Martina Klenk im Interview (22. September 2017)

„Hebammen gewähren allen Frauen die für sie notwendige Hilfe, ohne Ausnahme.“ - #DFDEMO

Auf dem Laufenden: Radio - Freies Sender Kombinat Hamburg

Auf dem Laufenden: Blog  - Störungsmelder

 

 

Vom 17.-19.01.2018 fand die Tagung der Landesvorsitzenden bei uns in Hamburg statt!

Ein super Start ins neue Jahr:
Der ideale Ramen für Informationsaustausch und um Ziele für das neue Jahr zu formulieren. Es wurde unter anderem der Beratungs- und Unterstützungsbedarf jener Kolleginnen diskutiert, die sich nicht mehr trauen, in die klinische Arbeit einzusteigen; die Versorgungssituation im ambulanten Bereich in den einzelnen Ländern; welche Projekte wie Hebammenzentren oder Gesundheitsberatungen in den Ländern angeschoben werden; wie wir mit unsinnigen Ideen diesbezüglich umgehen und wo wir uns untereinander unterstützen können. Außerdem ging es natürlich um die Vorbereitung des Strukturprozess' des Deutschen Hebammenverband e.V.
Eine Besonderheit war der Workshop zum Thema "Umgang mit rechten Statements und Parolen".

Neue Hebammen-Vergütungsvereinbarung

Es wird einen weiteren Termin geben, diesmal mit fachlicher und politischer Bewertung:
Konsequenzen des neuen Vergütungssystems für die zukünftige Hebammenversorgung.

Der erste Termin verlief vielversprechend, beinahe aus allen Hamburger Teams war eine Vertreterin anwesend. Mehr Infos gab es im Rundbrief.

2016 begann die Intensivierung der Kooperation mit der Gewerkschaft ver.di. Gemeinsam kämpfen wir unter anderem für den Tarivetrag Entlastung - für mehr Personal in den Klniken und eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Es gibt bereits gute Nachrichten: Die von ver.di geführten Verhandlungen sorgen ab dem 1.Juli 2017 dafür, dass Hebammen leichter in die Entgeltgruppe P 8 eingruppiert werden können.

Am 6. Dezember 2016 waren Verbandsfrauen und ver.di-Mitglieder gemeinsam in den Hamburger Kreißsälen unterwegs, um auf die Zusammenarbeit aufmerksam zu machen.

 

 

Nach oben